F A S H I O N B E A U T Y & L I F E S T Y L E

F A S H I O N B E A U T Y & L I F E S T Y L E

academie self tanning review

Mittwoch, 11. März 2015



H i_ m e i n e_ S ü ß e n
heute wollte ich euch gerne über meine Erfahrung mit dem Academie Selbstbräuner berichten. Durch die liebe  Patrycja  und ihrem Video darüber, bin ich drauf gestoßen und hab mir es mir bei Amazon für 23 Euro bestellt. Für 100ml nicht gerade günstig, aber ich bin der Meinung lieber investiere ich mehr für ein gutes Produkt Anstatt immer wieder günstigere Produkte auszutesten, mit denen ich dann nicht zufrieden bin. HABE ICH MIR GEDACHT! haha, war wohl leider nichts. Auch durch die gute Bewertung auf Amazon habe ich mich leiten lassen, Aber das hat mir nur bestätigt, das jeder Mensch verschiedene Meinungen und Ansichtssachen hat. Der Selbstbräuner verspricht, schöne Bräune in wenigen Nur Stunden, die bis zu 3-5 Tage anhalten sollte. Allein als ich das Päckchen in der Hand hielt, war ich leider enttäuscht. Das 100ml wirklich so wenig sind, hätte ich nicht erwartet. Ihr könnt euch das Produkt ungefähr so Groß wie eure Handfläche vorstellen und ich hab kleine Hände :)) Naja alles schön und gut hab ich mir gedacht, ich teste es mal aus. Als ich das Produkt öffnete, war ich leider sehr schockiert. (Oh man wie sich das anhört, ich hasse es negativ zu schreiben :D) Es roch meiner Meinung nach so bitter, einfach nach purem Alkohol. Und dieser Geruch auf meiner Haut? oh oh .. Naja egal, das Produkt könnte mich ja trotzdem noch überzeugen. Und dann fing das ganze Chaos an. Allein der Auftrag, war die reinste Katastrophe. Ich habe erwartet, das die Konsistenz etwas ölig ist, damit sie leichter aufzutragen ist. Aber nichts da! Es ist einfach so flüssig wie Wasser und jetzt versucht mal gefärbtes Wasser irgendwie auf die Haut aufzutragen. Ihr wollt nicht wissen, wie das Bad dannach aussah. Das Produkt hat mir mehr Arbeit gemacht, als es genützt hat. Ihr wisst doch wie die Öffnung bei einem Nagellackentferner ist und genau so war die Öffnung auch. Wie sollte ich das jetzt anstellen habe ich mir gedacht haha. Mit Wattepads, hätte mich das erstmal Jahre gedauert, es auf meinem Körper aufzutragen und ich finde die Pads haben mir auch zu viel Produkt verschluckt. Also hatte ich keine andere Wahl, wie Einweghandschuhe zu benutzen. Mein weißes Bad, war mehr als ich gebräunt, das sag ich euch :( Ungelogen, zwei Komplette Anwendungen auf Gesicht und Körper und das Teil war leer. Also wenn ihr euch zulegen es möchtet, dann bedenkt, das diese Menge echt nur fürs Gesicht geeignet ist. Kommen wir zu etwas positiverem . Am nächsten Morgen, aus der Dusche gekommen, Wurde sehr viel Produkt abgewaschen (Ist aber normal und bei jedem Selbstbräuner so) und das Ergebnis war ganz in Ordnung. Ich war schon gebräunt. Leider aber nicht so sehr, wie ich es mag. Aber für hellere Typen, wäre die Bräunung optimal. Die Bräune ist etwas orangestichig, das heisst, bei mehreren Anwendungen. sollte man aufpassen, das man nicht aussieht wie eine Karotte :D Aber nee, im großem und ganzem, würde ich mir das Teil niewieder zulegen Vor allem nicht für das Geld, einen Pumpspender muss man übrigens selber dazu kaufen, wow was für ein Service. Bei 23 Euro tuen sie nicht mal ein Stück Plastik mit rein? Für mich ein absolutes No Go, Aber wie gesagt, lasst euch lieber selbst überzeugen, Aber das meine Meinung so negativ von den anderen abweichen würde, hätte ich niemals gedacht. Schade eigentlich.


0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

©